214 Views

Laura Kallinger krönte sich am Sonntag in Wattens in Tirol zur stärksten u23 Kämpferin Österreichs in ihrer Gewichtsklasse. Nach einem noch nicht optimalen ersten Kampf den Laura dennoch sicher gewann, kam Laura immer besser in Fahrt und kämpfte sich von Sieg zu Sieg bis sie im Finale stand.

Kurz vor dem Finale beim Aufwärmen kam dann ein Schockmoment: Laura blieb mit Ihrer Zehe ungünstig bei der Matte hängen und Riss sich ein tiefes Loch zwischen die Zehen. Laura biss die Zähne zusammen und los ging ein äußerst spannendes Finale. Laura kämpfte sehr gut, aber auch ihre Gegnerin aus Tirol zeigte ihr Können. Mit fortlaufender Dauer des Kampfes übernahm Laura immer mehr das Kommando und konnte mit einem sehenswerten Ippon (vollen Punkt) den Kampf zu Ihren Gunsten entscheiden.

Wir gratulieren herzlichst zum österreichischen Meistertitel in der u23!

Ps: Die Verletzung wurde im Anschluss im Spital begutachtet und wir hoffen, dass Laura bereits am Wochenende beim Europacup in Lignano wieder schmerzfrei an den Start gehen kann J

Unser zweiter Starter Robert erwischte leider einen nicht so guten Tag. Im ersten Kampf unterlag Robert dem Favoriten in seiner Gewichtsklasse. Der zweite Kampf war ein sehr ausgeglichener Kampf, mit dem besseren Ende für Roberts Gegner. Robert hat dennoch gezeigt, was alles in ihm steckt und jetzt heißt es fleißig weiter trainieren, damit wir wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren