233 Views

Nicht ganz nach Wunsch lief es für Laura Kallinger beim Europacup in Dubrovnik. Das Losglück traf sie leider nicht und damit wurde sie ins Pool A gelost, wo sie nach ihrem überraschenden Erstrunden-Sieg gegen die unangenehm kämpfende Deutsche Folger in Runde 2 auf die Nummer 1 des Turniers, die Holländerin Nalbat traf. Nach 2,5 Minuten führte Laura schon mit 2 Shidos, dann wurde sie jedoch leider eingepackt und drüber gedreht – damit schied sie vorzeitig aus.

Es ging aber gleich am Folgetag weiter zum TL nach Kienbaum/GER, wo sie mit dem österreichischen Nationalteam bis Freitag 21.4. zahlreiche Randori-Einheiten vor allem mit den deutschen und kosovarischen Mädels absolvierte.