97 Views

Laura Kallinger nimmt mit 2 Trainings-Partnerinnen und ihrem Trainer Hupo Rohrauer an einem 3-wöchigen Trainingslager in Tokyo/Japan teil. Untergebracht sind sie im Kodokan – der Zentrale der weltweiten JUDO-Community. Dort wurde von Jigoro Kano im Jahre 1882 JUDO erfunden.

Hier gilt „der sanfte Weg“ – nicht Kraft sondern vor allem mit viel Gefühl und Technik wird versucht den Partner auf die Matte zu legen. Laura ist begeistert. Die Trainingseinheiten sind oft wesentlich länger (2-3 Stunden/Training) und das Niveau der Partnerinnen durchgängig hochkarätig. Es ist vor allem auch eine mentale Herausforderung, da es gilt sehr oft zu fallen und doch einmal mehr wieder aufzustehen!