209 Views

Laura Kallinger nahm am Olympia Trainingscamp mit dem Nationalteam teil (siehe Foto unten). Die Trainingspartnerinnen waren hervorragend. Es tummelten sich zahlreiche Top10 Kämpferinnen und auch Weltmeisterinnen auf der Matte. Die Trainingseinheiten waren zwar schweißtreibend, aufgrund der starken Gegnerinnen, aber auch da es im Dojo extrem heiß war (siehe Foto 2 unten), trotzdem machte es Laura großen Spaß. Eigentlich wollte Laura noch eine Woche Trainingslager alleine in Valencia anhängen, da das Nationalteam nur eine Woche geplant hatte. Leider machte ihr ein Unfall mit einer Baumaschine einen Strich durch die Rechnung. Sie hatte jedoch einen Riesen-Schutzengel! Sie zog sich eine Riss-Quetschwunde am Fuss zu und konnte dann auch gleich am Folgetag mit dem Nationalteam die Heimreise antreten.

Ein großes Danke an die Nationaltrainerin Yvonne Snir-Bönisch, die Laura während und nach dem Vorfall toll betreut und auch die Eltern in Wien am Laufenden gehalten hat.